"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

Posts mit dem Label Pressefreiheit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Pressefreiheit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, November 01, 2016

welt.de: Die Welt protestiert, Ankara zürnt

Das türkische Vorgehen gegen die Zeitung "Cumhuriyet" sorgt im Westen für Empörung. Die Regierung in Ankara schert das nicht - Premier Yildirim kanzelt Kritiker wie den EU-Parlamentschef Schulz brüsk ab: "Deine rote Linie ist uns egal." [mehr...]

Samstag, September 10, 2016

meedia: Angriff auf die Pressefreiheit: DJV warnt Journalisten vor „Terror“-Interviews mit Martina Gedeck

Immer wieder versuchen Kulturschaffende, Berichterstattung über ihre Person mithilfe von Knebelverträgen zu beeinflussen. Der Deutsche Journalisten-Verband machte nun einen besonders extremen Fall öffentlich: So hält die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck nicht nur vertraglich die Autorisierung von Interviews fest, sondern verlangt auch noch Einfluss auf redaktionelle Einordnungen und die Foto-Auswahl. [mehr...]

Mittwoch, September 07, 2016

welt.de: Türkei konfisziert Videomaterial mit Michel Friedman

Die Deutsche Welle interviewt einen türkischen Minister. Dessen Behörde lässt daraufhin das Material beschlagnahmen. Der Minister bestreitet das zwar, doch der Skandal zieht seine Kreise. [mehr...]

Donnerstag, Juli 07, 2016

netzpolitik: Journalistenverbände kritisieren BND-Gesetz als Angriff auf die Pressefreiheit

Am Freitag wird das BND-Gesetz in erster Lesung im Bundestag diskutiert. Journalistenvertreter bezeichnen das geplante Gesetz zur Legalisierung und Ausweitung der Massenüberwachung als Angriff auf die Presse- und Meinungsfreiheit. [mehr...]

Montag, März 21, 2016

sueddeutsche: Die Türkei gleitet ins Chaos ab

Das Land, auf das Europa in der Flüchtlingskrise setzt, wird von einer beispiellosen Terrorwelle erschüttert. Präsident Erdoğan kennt Freunde, Feinde, und sonst nichts. [mehr...]

Montag, Oktober 19, 2015

cicero: Chance auf Pressefreiheit vergeigt

Über diesen Systemfehler freut sich der BND: Bundesbehörden müssen der Presse keine Auskunft geben. Ein Gesetz, das Antworten erzwingt, gibt es bislang nicht. Ein solches hätten erst Journalisten und nun das Bundesverfassungsgericht eindeutig fordern können. Haben sie aber nicht [mehr...]


Bundesverfassungsgericht: Verfassungsbeschwerde zum Auskunftsanspruch der Presse gegen Bundesbehörden nicht zur Entscheidung angenommen

Freitag, Juli 31, 2015

sueddeutsche: Forum - Netzpolitik.org: Landesverrat oder Pressefreiheit?

Der Generalbundesanwalt wirft Netzpolitik.org Landesverrat vor. Durch die Veröffentlichung von Originaldokumenten soll der Staat Schaden genommen haben. Gründer Beckedahl beruft sich auf Pressefreiheit und "open journalism". [mehr...]

sueddeutsche: Wer hinter Netzpolitik.org steckt

Bei Netzpolitik.org ist die Veröffentlichung von Originaldokumenten Programm. Jetzt ermittelt der Generalbundesanwalt - und Blog-Gründer Beckedahl wundert sich. [mehr...]

zeit online: Landesverrat? Nein, netzpolitik.org schützt die Demokratie

Verfassungsschutzpräsident Maaßen zeigt Journalisten an. Doch deren Arbeit ist wichtig - weil die deutschen Geheimdienste vom Staat nicht ausreichend kontrolliert werden. [mehr...]

Dienstag, Juni 09, 2015

telepolis: "Die große Meinungsvielfalt in der deutschen Presse ist Geschichte"

Der Politikwissenschaftler Thomas Meyer über Medienkritik, politische Anmaßungen von Journalisten und sein Buch "Die Unbelangbaren" [mehr...]

Sonntag, März 30, 2014

heise online: NSA-Skandal: Britische Regierung drohte Guardian mit Schließung

Dem Guardian wurden im Rahmen der Snowden-Enthüllungen nicht nur auf Geheiß der Regierung Festplatten zerstört. Wie der stellvertretende Chefredakteur nun enthüllte, wurde der Zeitung sogar unverblümt mit der Schließung gedroht. [mehr...]

Freitag, Mai 03, 2013

Reporter ohne Grenzen: Neue „Feinde der Pressefreiheit“ in Ägypten, Syrien und Pakistan / zum 3. Mai

Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai stellt Reporter ohne Grenzen (ROG) die neue Liste der „Feinde der Pressefreiheit“ vor. Sie umfasst rund 40 Staatschefs, paramilitärische Gruppen und kriminelle Netzwerke, die unabhängige Journalisten verfolgen und versuchen, Medien gleichzuschalten. [mehr...]

Vollständige ROG-Liste der „Feinde der Pressefreiheit“

Samstag, November 05, 2011

sueddeutsche.de: Zierfische der Pressefreiheit

Die Kritik an den Tätern ist einhellig: Nach dem Anschlag auf die Satirezeitung "Charlie Hebdo" zeigt sich ganz Frankreich solidarisch mit dem Blatt. Die Interessen der Unterstützer könnten indes kaum unterschiedlicher sein. [mehr...]

Spiegel Online: Krass, ohne Angst - und unter Polizeischutz

Der Brandanschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" hat eine breite Solidaritätswelle ausgelöst. Die Berufsprovokateure wollen nicht einknicken. Sie fanden Unterschlupf bei der Zeitung "Libération" - und ließen ihre Sonderausgabe "Scharia Hebdo" nachdrucken. [mehr...]