"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" Berthold Brecht

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Wir suchen überall das Unbedingte, und
finden immer nur Dinge" - Novalis

"Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten" - Theodor W. Adorno
---
"Das lebhafteste Vergnügen, das ein vernünftiger Mensch in der Welt haben kann, ist, neue Wahrheiten zu entdecken; das nächste nach diesem ist, alle Vorurteile loszuwerden." Friedrich der Große
König von Preußen
1712-1786

Heinrich von Kleist hat seiner Braut Wilhelmine von Zenge die Sache mit einem treffenden Vergleich klar gemacht:

„Wenn alle Menschen statt der Augen grüne Gläser hätten, so würden sie urteilen müssen, die Gegenstände, welche sie dadurch erblicken, sind grün – und nie würden sie entscheiden können, ob ihr Auge ihnen die Dinge zeigt, wie sie sind, oder ob es nicht etwas zu ihnen hinzutut, was nicht ihnen, sondern dem Auge gehört. So ist es mit dem Verstande. Wir können nicht entscheiden, ob das, was wir Wahrheit nennen, wahrhaft Wahrheit ist, oder ob es uns nur so scheint. Ist das letzte, so ist die Wahrheit, die wir hier sammeln, nach dem Tode nicht mehr – und alles Bestreben, ein Eigentum sich zu erwerben, das uns auch in das Grab folgt, ist vergeblich.“---

"If you want to get close to the truth, you have to think the worst possible"---

"If this is crazy, then it has method" - William Shakespeare--- "We seek the unconditioned everywhere, and always find things" - Novalis

"The restless self-destruction of the Enlightenment compels thinking to forbid even the last innocence against the habits and tendencies of the Zeitgeist" - Theodor W. Adorno

The most vivid pleasure that a rational man in the world can have is to discover new truths; the next one after that is to get rid of all prejudices.
Frederick the Great
King of Prussia
1712-1786

"The people have lost the trust of the government. Wouldn't it be easier if the government dissolved the people and chose another one?" - Berthold Brecht

Heinrich von Kleist made it clear to his bride Wilhelmine von Zenge with an apt comparison:

“If everyone had green glasses instead of eyes, they would have to judge that the objects they see through them are green - and they would never be able to decide whether their eyes show them the way they are or whether they are not adding something to them that does not belong to them but to the eye. So it is with the mind. We cannot decide whether what we call Truth is Truth or whether it only seems so to us. If the last is, the truth that we collect here is no longer after death - and all efforts to acquire property that also follows us into the grave are in vain. "
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
Posts mit dem Label Kachelmann werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kachelmann werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, Oktober 07, 2011

Spiegel Online: Ein richtig freier Mann - endgültig

Der Freispruch Jörg Kachelmanns ist rechtskräftig, der Fall jetzt endgültig erledigt: Die Ex-Freundin des Wettermoderators und die Staatsanwaltschaft haben ihren Revisionsantrag zurückgezogen. Eine richtige Entscheidung - denn eine Tat, die nicht nachgewiesen werden kann, ist nun mal keine Tat. [mehr...]

Freitag, Juni 17, 2011

Spiegel Online: Schlammschlacht zweier Verlierer

"Ich bin keine rachsüchtige Lügnerin", sagt sie. "Ich bin unschuldig", sagt er. Jörg Kachelmann und seine Ex-Freundin tragen ihren Zwist inzwischen coram publico aus. Da drängen sich zwei Fragen auf: Warum wurde im Prozess so oft die Öffentlichkeit ausgeschlossen? Und warum tun sie sich das an? [mehr...]

Dienstag, Juni 14, 2011

zeit online: Kachelmann Interview: "Mich erpresst niemand mehr"

Jörg Kachelmann redet zum ersten Mal seit seinem Freispruch über sein Frauenbild, über wahre und falsche Freunde – und darüber, warum er heute Knastbrüdern mehr vertraut als Polizeibeamten. [mehr...]

Dienstag, Mai 31, 2011

Meedia: Kachelmann-Anwalt feuert gegen Gericht

"Was man nach dem Freispruch hörte, war an Erbärmlichkeit nicht zu überbieten. Die Beschimpfungen der Richter gegen mich zeigten, dass sie meinen Klienten nur zu gerne verurteilt hätten." [mehr...]

taz.de: Freispruch für Kachelmann

Die Richter sahen es als nicht erwiesen an, dass Jörg Kachelmann seine Exfreundin mit einem Messer bedroht und vergewaltigt hat. Kachelmann will nun wieder als Moderator arbeiten. [mehr...]

blick.ch: Freispruch für Kachelmann!

MANNHEIM - Im Zweifel für den Angeklagten: Die Richter haben heute Morgen um 9.07 Uhr Jörg Kachelmann freigesprochen. Nach Auffassung des Landgerichts Mannheim reichten die Indizien nicht für eine Verurteilung aus. [mehr...]

zeit online: Jörg Kachelmann freigesprochen

Der Wettermoderator Jörg Kachelmann muss nicht in Haft: Das Landgericht Mannheim sprach ihn vom Vorwurf der schweren Vergewaltigung frei. [mehr...]

Spiegel Online: Freispruch für Kachelmann

"Im Zweifel für den Angeklagten": Jörg Kachelmann ist vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner Ex-Freundin freigesprochen worden. Nach Auffassung des Landgerichts Mannheim reichten die Indizien nicht für eine Verurteilung aus. [mehr...]

Dienstag, Mai 24, 2011

Spiegel Online: Tag der Abrechnung für Kachelmanns Anwälte

Jörg Kachelmanns Verteidigerin Andrea Combé ist eine exzellente Anwältin - der Dienstag war ihr Tag. Präzise und scharfsinnig nahm sie die Anklage auseinander, bis nichts übrig blieb. Beweise? Mitnichten. [mehr...]

Spiegel Online: Kachelmann-Verteidiger fordern Freispruch

Der Kachelmann-Prozess steht vor dem Abschluss: Die Verteidiger des Moderators fordern Freispruch für den Angeklagten. Es gebe keine Beweise für eine Vergewaltigung. Das mutmaßliche Opfer weinte zeitweise, Zuhörer quittierten das Plädoyer mit Beifall. Kachelmann verzichtete auf ein Schlusswort. [mehr...]

Mittwoch, Mai 18, 2011

Spiegel Online: Alles unter Kontrollverlust

Für vier Jahre soll Jörg Kachelmann ins Gefängnis - wenn es nach der Staatsanwaltschaft geht, die am Mittwoch plädierte. Auslöser der mutmaßlichen Vergewaltigung sei ein Kontrollverlust des Angeklagten gewesen. Der Vortrag geriet zu einer Abrechnung mit dem Moderator. [mehr...]

Spiegel Online: "Krank und verrückt wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde"

Im Kachelmann-Prozess hält die Staatsanwaltschaft die Hauptzeugin für glaubwürdig und ist weiterhin überzeugt, dass der Moderator die 38-Jährige vergewaltigte. In seinem Plädoyer sagte Ankläger Lars-Torben Oltrogge, Kachelmann habe auf seinem Handy gezielt Spuren beseitigt. [mehr...]