"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" Berthold Brecht

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Wir suchen überall das Unbedingte, und
finden immer nur Dinge" - Novalis

"Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten" - Theodor W. Adorno
---
"Das lebhafteste Vergnügen, das ein vernünftiger Mensch in der Welt haben kann, ist, neue Wahrheiten zu entdecken; das nächste nach diesem ist, alle Vorurteile loszuwerden." Friedrich der Große
König von Preußen
1712-1786

Heinrich von Kleist hat seiner Braut Wilhelmine von Zenge die Sache mit einem treffenden Vergleich klar gemacht:

„Wenn alle Menschen statt der Augen grüne Gläser hätten, so würden sie urteilen müssen, die Gegenstände, welche sie dadurch erblicken, sind grün – und nie würden sie entscheiden können, ob ihr Auge ihnen die Dinge zeigt, wie sie sind, oder ob es nicht etwas zu ihnen hinzutut, was nicht ihnen, sondern dem Auge gehört. So ist es mit dem Verstande. Wir können nicht entscheiden, ob das, was wir Wahrheit nennen, wahrhaft Wahrheit ist, oder ob es uns nur so scheint. Ist das letzte, so ist die Wahrheit, die wir hier sammeln, nach dem Tode nicht mehr – und alles Bestreben, ein Eigentum sich zu erwerben, das uns auch in das Grab folgt, ist vergeblich.“---

"If you want to get close to the truth, you have to think the worst possible"---

"If this is crazy, then it has method" - William Shakespeare--- "We seek the unconditioned everywhere, and always find things" - Novalis

"The restless self-destruction of the Enlightenment compels thinking to forbid even the last innocence against the habits and tendencies of the Zeitgeist" - Theodor W. Adorno

The most vivid pleasure that a rational man in the world can have is to discover new truths; the next one after that is to get rid of all prejudices.
Frederick the Great
King of Prussia
1712-1786

"The people have lost the trust of the government. Wouldn't it be easier if the government dissolved the people and chose another one?" - Berthold Brecht

Heinrich von Kleist made it clear to his bride Wilhelmine von Zenge with an apt comparison:

“If everyone had green glasses instead of eyes, they would have to judge that the objects they see through them are green - and they would never be able to decide whether their eyes show them the way they are or whether they are not adding something to them that does not belong to them but to the eye. So it is with the mind. We cannot decide whether what we call Truth is Truth or whether it only seems so to us. If the last is, the truth that we collect here is no longer after death - and all efforts to acquire property that also follows us into the grave are in vain. "
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
Posts mit dem Label Dollar werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Dollar werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, Oktober 14, 2014

focus money online: Bewusster Währungskrieg: „Der Euro ist dem Untergang geweiht“

Der Euro gerät massiv unter Druck. Erste Wirtschaftsforscher sprechen bereits von einem Währungskrieg mit den USA. Investoren halten eine Spaltung der EU für notwendig, wenn der Euro nicht zerbrechen soll. [mehr...]

focus money online: Fünf Duelle: Gegen welche Währungen hat der Euro noch eine Chance?

Der Euro verliert gegenüber dem Dollar mehr und mehr an Wert. Doch ist der Euro tatsächlich so schwach wie es scheint? [mehr...]

Freitag, Dezember 30, 2011

die presse.com: Eurokurs: Von hoch oben lässt sich's tief fallen

Die Gemeinschaftswährung sinkt zum US-Dollar auf ein Jahrestief und zum Yen auf ein Zehnjahrestief. Weniger war die Währung zuletzt im September 2010 wert. Ein weiterer Absturz ist keineswegs ausgeschlossen. [mehr...]

Montag, August 08, 2011

zeit online: US-Börsen ziehen den Dax nach unten

Die US-Börsen sind mit einem Minus gestartet und belasten damit auch die Märkte in Europa. Die Nervosität ließ den deutschen Leitindex auf einen Jahrestiefstand sinken. [mehr...]

sueddeutsche: Aufbruch in den Krisensommer

Der schlimmste Teil der Krise steht erst noch bevor. Der Aktionismus der vergangenen Tage hat nichts bewirkt, das Vertrauen in die Staaten erodiert - und nun drohen die Schuldenprobleme in den USA wie in Europa zu innenpolitischen Kampfplätzen zu werden. [mehr...]

Samstag, August 06, 2011

Berner Zeitung: Diese Krise wird uns vermutlich zehn Jahre lang beschäftigen

Die Schuldenkrise in Europa und den USA führt dazu, dass neben den Währungskursen nun auch die Börsen verrücktspielen. Gestern sank der Swiss Market Index auf das Krisentief von 2009. UBS-Chefökonom Daniel Kalt glaubt, dass es bis zu zehn Jahren dauern kann, bis die Krise überstanden ist. [mehr...]

Freitag, August 05, 2011

Spiegel Online. Börsen im freien Fall

An den Aktienmärkten regiert die Angst: Der amerikanische Index Dow Jones stürzt so schnell wie zuletzt auf dem Höhepunkt der Finanzkrise 2008, der Dax verlor mehr als drei Prozent. Frankreichs Präsident Sarkozy und Bundeskanzlerin Merkel wollen in einer Telefonkonferenz über die Lage beraten. [mehr...]

Sonntag, Juli 31, 2011

Spiegel Online: Amerika in Geiselhaft

Es war eine Woche des Schreckens: Im US-Kongress liefern sich Demokraten und Republikaner eine Schlacht um die Zukunft Amerikas. Doch eine einfache Lösung gibt es nicht - das Parlament hat sich in Geiselhaft nehmen lassen. [mehr...]

Samstag, Juli 30, 2011

Spiegel Online: Amerika setzt seinen weltweiten Ruf aufs Spiel

Die Republikaner im Repräsentantenhaus legen einen Gesetzentwurf vor, der demokratische Senat kippt ihn gleich wieder: Nach zwei nächtlichen Kampfabstimmungen ist der US-Kongress weiter von einer Einigung im Schuldenstreit entfernt als je zuvor. Jetzt wird es wirklich gefährlich. [mehr...]

Donnerstag, Juli 28, 2011

new york times: Estimates of When the U.S. Will Run Out of Money - Wann geht den USA das Geld aus

 








If Congress does not raise the debt ceiling, the U.S. Treasury will run out of cash reserves to pay for obligations such as Social Security, Medicare and Medicaid, and defense contracts. The chart below shows the amount of the nation’s cash reserves and estimates for when it will run out if the debt ceiling is not raised. [more...]



FTD: Anleger flüchten aus dem Dollar

Die Furcht vor einer Pleite der Vereinigten Staaten setzt der Weltleitwährung schwer zu. Investoren schichten ihr Geld in Schweizer Franken und Rohstoffwährungen wie den Australischen und Neuseeländischen Dollar um. Selbst der Rubel profitiert. [mehr...]

berner Zeitung: Der Dollar und der ugandische Schilling













Die Schmierenkomödie in Washington wird zum Symbol einer Supermacht im Zerfall. [mehr...]

Montag, Juli 18, 2011

Spiegel Online: Schuldenangst treibt Goldpreis auf Rekordhoch

Die Schuldenkrise in Europa und den USA verunsichert Investoren, massenhaft flüchten sie in vermeintlich sichere Anlagen. Vor allem Gold wird stark nachgefragt - und dadurch immer wertvoller. Der Preis für das Edelmetall klettert nun erstmals über die Marke von 1600 Dollar. [mehr...]

Dienstag, Juli 12, 2011

tagesanzeiger.ch: Abbauprogramme bei Grossbanken

«Summer of Pain», so titeln die Finanzblätter in London und New York, wenn sie über die Restrukturierungsprogramme der grossen Banken schreiben. 15 000 Jobs gingen in der Finanzbranche der USA alleine im Juni verloren, darüber hinaus gaben die grossen Investmentbanken Abbaupläne mit Tausenden von Betroffenen bekannt. [more...]

sueddeutsche.de: Die Welt geht unter - aber nur bei euch

Es ist eine absurde Situation: Weite Teile der amerikanischen Öffentlichkeit sind überzeugt, dass sich Europa im wirtschaftlichen Niedergang befindet. Viele Europäer glauben wiederum, dass die USA kurz vor dem ökonomischen Zusammenbruch stehen. [mehr...]

Freitag, April 29, 2011

Baseler Zeitung: Dollar so tief noch nie

Auf Grund der niedrigen Zinsen sank die US-Währung gestern auf ein Rekordtief. Heute verliert der Dollar weiter an Boden. Dies hat direkte Auswirkungen auf den Öl- und Goldpreis. [mehr...]

Montag, Mai 24, 2010

Economic Policy Journal : 32 States Have Borrowed from the Federal Government to Make Unemployment Payments; California Has Borrowed $7 Billion

EconomicPolicyJournal.com has learned that 32 states have run out funds to make unemployment benefit payments and that the federal government has been supplying these states with funds so that they can make their payments to the unemployed. In some cases, states have borrowed billions. As of May 20, the total balance outstanding by 32 states (and the Virgin Islands) is $37.8 billion. (more...)