"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

Posts mit dem Label Wolfgang Schäuble werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Wolfgang Schäuble werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, Juli 18, 2015

spiegel : Griechenlandkrise: Schäuble spielt mit Rücktritt

Sein Plan für einen Grexit auf Zeit brachte Wolfgang Schäuble viel Kritik ein. Doch der Finanzminister will sich in der Griechenlandkrise treu bleiben, sagt er im neuen SPIEGEL - zur Not bis zum Äußersten. [mehr...]

Freitag, Juli 17, 2015

nzz: Europäer ohne Furcht vor der Realität

Deutschlands Finanzminister Schäuble vertritt in der Griechenland-Frage unbequeme Positionen. Das macht ihn zum Buhmann. Die Empörung wird dem gewieften Europäer Schäuble nicht gerecht. [mehr...]

Mittwoch, Oktober 31, 2012

sueddeutsche.de: Schäubles Geldspeicher füllen sich langsamer

Nachdem der Boom dem Staat lange steil ansteigende Einnahmen bescherte, muss Finanzminister Schäuble nun verkünden: Die Steuerschätzer haben ihre langfristige Prognose nach unten korrigiert. Dabei sind ihre Vorhersagen nicht unbedingt zuverlässig - und auch die Reaktionen könnten kaum gegensätzlicher sein. [mehr...]

Donnerstag, September 06, 2012

Marietta Slomka nervt den Finanzminster gewaltig ... „Das finde ich jetzt nicht nett von Ihnen“:

Die EZB und ihr Chef Mario Draghi müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, den Euro weichzumachen. Wie steht eigentlich die Regierung zu Draghis Plänen? Marietta Slomka fragte im „Heute-Journal“ kritisch nach und nervte Finanzminister Schäuble gewaltig. [mehr...]

ZDF HEUTE JOURNAL 05.09.2012
...
„Das finde ich jetzt nicht nett von Ihnen“: Marietta Slomka nervt den Finanzminster gewaltig - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/das-finde-ich-jetzt-nicht-nett-von-ihnen-marietta-slomka-nervt-den-finanzminster-gewaltig_aid_814355.html

Donnerstag, August 02, 2012

ftd: Schäuble - eine Enttäuschung

Der Bundesfinanzminister ist zu Unrecht einer der beliebtesten Minister: Seine Arbeitsbilanz in seinen vier Aufgabenfeldern ist in Wahrheit verheerend [mehr...]