"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" Berthold Brecht

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Wir suchen überall das Unbedingte, und
finden immer nur Dinge" - Novalis

"Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten" - Theodor W. Adorno
---
"Das lebhafteste Vergnügen, das ein vernünftiger Mensch in der Welt haben kann, ist, neue Wahrheiten zu entdecken; das nächste nach diesem ist, alle Vorurteile loszuwerden." Friedrich der Große
König von Preußen
1712-1786

Heinrich von Kleist hat seiner Braut Wilhelmine von Zenge die Sache mit einem treffenden Vergleich klar gemacht:

„Wenn alle Menschen statt der Augen grüne Gläser hätten, so würden sie urteilen müssen, die Gegenstände, welche sie dadurch erblicken, sind grün – und nie würden sie entscheiden können, ob ihr Auge ihnen die Dinge zeigt, wie sie sind, oder ob es nicht etwas zu ihnen hinzutut, was nicht ihnen, sondern dem Auge gehört. So ist es mit dem Verstande. Wir können nicht entscheiden, ob das, was wir Wahrheit nennen, wahrhaft Wahrheit ist, oder ob es uns nur so scheint. Ist das letzte, so ist die Wahrheit, die wir hier sammeln, nach dem Tode nicht mehr – und alles Bestreben, ein Eigentum sich zu erwerben, das uns auch in das Grab folgt, ist vergeblich.“---

"If you want to get close to the truth, you have to think the worst possible"---

"If this is crazy, then it has method" - William Shakespeare--- "We seek the unconditioned everywhere, and always find things" - Novalis

"The restless self-destruction of the Enlightenment compels thinking to forbid even the last innocence against the habits and tendencies of the Zeitgeist" - Theodor W. Adorno

The most vivid pleasure that a rational man in the world can have is to discover new truths; the next one after that is to get rid of all prejudices.
Frederick the Great
King of Prussia
1712-1786

"The people have lost the trust of the government. Wouldn't it be easier if the government dissolved the people and chose another one?" - Berthold Brecht

Heinrich von Kleist made it clear to his bride Wilhelmine von Zenge with an apt comparison:

“If everyone had green glasses instead of eyes, they would have to judge that the objects they see through them are green - and they would never be able to decide whether their eyes show them the way they are or whether they are not adding something to them that does not belong to them but to the eye. So it is with the mind. We cannot decide whether what we call Truth is Truth or whether it only seems so to us. If the last is, the truth that we collect here is no longer after death - and all efforts to acquire property that also follows us into the grave are in vain. "
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
Posts mit dem Label Islam werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Islam werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, Februar 09, 2020

nzz: Eine Jugendliche in Frankreich beleidigt auf Instagram den Islam und fürchtet seither um ihr Leben

Eine Justizministerin zeigt Unsicherheit über die Rechtslage und bringt die Regierung in Verlegenheit. Und Frankreich diskutiert einmal mehr aufgeregt über sein Verhältnis zur Religion. mehr...

Mittwoch, November 09, 2016

meedia: Ex-Punk, Ex-Katholikin, vollverschleiert und ARD-Stammgast: Das müssen Sie über „Anne Will“-Gast „Nikab“-Nora Illi wissen

Die ARD hätte gewarnt sein können: Nora Illi, die Frauenbeauftragte des "Islamischen Zentralrat Schweiz" (IZRS), hat nicht nur in der Talkshow "Anne Will" heftige Diskussionen ausgelöst. Die Schweizerin, dort auch bekannt als "Nikab-Nora", liebt offenbar die bewusste Provokation. Das hat sie schon vor Jahren im deutschen Fernsehen bewiesen. [mehr...]

Dienstag, November 08, 2016

welt.de: „Wir haben eine Gewaltseuche im Herzen des Islam“

Der Publizist Hamed Abdel-Samad prangert die Toleranz im Umgang mit dem Islam an. Europäische Politiker seien naiv, würden Extremisten Schlupflöcher bieten. Statt Parolen fordert er harte Maßnahmen. [mehr...]

Mittwoch, August 17, 2016

Cicero: Und es hat doch mit dem Islam zu tun

Ist der Islam mit dem Grundgesetz vereinbar? Wer muss sich bei der Integration an wen anpassen? Und wie kann die Vision eines Euro-Islams gelingen? Die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder hat zehn Antworten auf diese Fragen gefunden [mehr...]

Mittwoch, Juli 27, 2016

huffington post: Dieser Stadtteil ist eine Hochburg für radikale Islamisten. Wir waren dort

Wenn wir über Terroristen sprechen, dann sprechen wir über Paris. Über Syrien. Und über Brüssel, wo viele von ihnen leben.Vielleicht sollten wir dabei auch öfter über Bremen sprechen. Nirgends in Deutschland leben - gemessen an der Zahl der Einwohner - so viele radikale Islamisten: 360 Salafisten beobachtet der Verfassungsschutz in dem Stadtstaat. Bremen ist daher die unterschätzte Hochburg der Salafisten in Deutschland. [mehr...]

Montag, Juni 20, 2016

cicero: „Für einen aufgeklärten Islam gibt es keine Grundlage“

Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal sagte in Le Monde: „Benennen Sie den Feind, benennen Sie das Böse, sprechen Sie laut und deutlich.“ Genau das tut er im Interview. Ein Gespräch über seinen aktuellen Roman „2048“, religiösen Fanatismus und seine Parallelen zum Nationalsozialismus [mehr...]

Donnerstag, Juni 16, 2016

welt.de: Islam-Gebote stehen über dem Gesetz, findet fast die Hälfte

Jeder dritte Türkischstämmige in Deutschland hat eine positive Vorstellung von den Zeiten Mohammeds. Die junge Generation hält kulturelle Anpassung für weniger wichtig als die Älteren. [mehr...]

Freitag, Januar 08, 2016

cicero: „Das hat auch mit dem Islam zu tun“ - Von Hamed Abdel-Samad

Die Übergriffe auf Frauen haben auch etwas mit dem Islam zu tun, sagt Hamed Abdel-Samad. Die strenge Sexualmoral, die Hierarchisierung und Geschlechterapartheid schlage sich oft ins Gegenteil um. Eine Religion, die die Frau entweder als Besitz oder Gefahr sieht, ist Teil des Problems [mehr...]

Freitag, Dezember 07, 2012

zeit online: Im Schatten des deutschen Rechtsstaats entsteht islamische Paralleljustiz

Selbst ernannte "Friedensrichter" verhandeln Scheidungen und vereiteln Strafverfahren. Einspruch!, ruft die muslimische Juristin Seyran Ateş. [mehr...]

Samstag, November 10, 2012

welt online: Die salafistische Verführung in Deutschland

Der radikale Islam wächst in Deutschland schneller denn je. Junge Menschen, Migranten und Deutsche, werden zu Anhängern einer hasserfüllten Gewalt-Ideologie. Die Politik erscheint hilflos. [mehr...]

Donnerstag, September 20, 2012

spiegel online: Trittbrettfahrer der Meinungsfreiheit

Klar darf man sich über Religionen lustig machen. Klar darf man dagegen auch protestieren. Aber genauso klar darf man auch sagen: All das dient weniger der Meinungsfreiheit als der Auflage von "Charlie Hebdo" und "Titanic". Denn Satire darf zwar alles - sie muss aber nicht. [mehr...]

new york times: The United States and the Muslim World

The anti-Islam video that set off attacks against American embassies and violent protests in the Muslim world was a convenient fuse for rage. Deeper forces are at work in those societies, riven by pent-up anger over a lack of jobs, economic stagnation and decades of repression by previous Arab governments. [mehr...]

Mittwoch, Mai 23, 2012

spiegel online: Deutscher Islamist schloss sich Terrorgruppe an

Der aus Bonn stammende Islamist Andreas M. hat sich der radikalislamischen somalischen Schabab-Miliz angeschlossen. Dem "Stern" zufolge bestätigte ein ranghohes Mitglied der Gruppe seine Anwesenheit. Die Eltern des Mannes appellieren an den 40-Jährigen, sich zu melden. [mehr...]

Donnerstag, April 26, 2012

welt online: Salafisten-Prediger muss Deutschland verlassen

Der österreichische Salafist Mohamed Mahmoud darf nur noch maximal vier Wochen in Deutschland leben. Nach Ansicht von Hessens Innenminister Rhein hat er das Recht auf Aufenthalt verwirkt. [mehr...]

Mittwoch, Februar 15, 2012

Spiegel Online: Facebook-Hatz auf einen Blogger

Zehntausende fordern in einer Facebook-Gruppe die Bestrafung des saudi-arabischen Journalisten Hamsa Kaschgari, weil er den Propheten Mohammed beleidigt haben soll. Sie wollen ein Exempel statuieren und verlangen die Hinrichtung des 23-Jährigen. Kaum einer stellt sich dem Hass entgegen. [mehr...]

Samstag, November 05, 2011

sueddeutsche.de: Zierfische der Pressefreiheit

Die Kritik an den Tätern ist einhellig: Nach dem Anschlag auf die Satirezeitung "Charlie Hebdo" zeigt sich ganz Frankreich solidarisch mit dem Blatt. Die Interessen der Unterstützer könnten indes kaum unterschiedlicher sein. [mehr...]

Spiegel Online: Krass, ohne Angst - und unter Polizeischutz

Der Brandanschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" hat eine breite Solidaritätswelle ausgelöst. Die Berufsprovokateure wollen nicht einknicken. Sie fanden Unterschlupf bei der Zeitung "Libération" - und ließen ihre Sonderausgabe "Scharia Hebdo" nachdrucken. [mehr...]

Donnerstag, Oktober 27, 2011

New York Times: Can Islamism and Feminism Mix?

TINY Tunisia, where a fruit seller’s suicide sparked the Arab Spring, held its first free elections on Sunday. Over 90 percent of registered voters turned out, far exceeding expectations. Lines of beaming blue-fingered voters poured out of polling places, proudly posting photos of their freshly inked hands on Facebook. [more...]