"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" Berthold Brecht

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Wir suchen überall das Unbedingte, und
finden immer nur Dinge" - Novalis

"Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten" - Theodor W. Adorno
---
"Das lebhafteste Vergnügen, das ein vernünftiger Mensch in der Welt haben kann, ist, neue Wahrheiten zu entdecken; das nächste nach diesem ist, alle Vorurteile loszuwerden." Friedrich der Große
König von Preußen
1712-1786

Heinrich von Kleist hat seiner Braut Wilhelmine von Zenge die Sache mit einem treffenden Vergleich klar gemacht:

„Wenn alle Menschen statt der Augen grüne Gläser hätten, so würden sie urteilen müssen, die Gegenstände, welche sie dadurch erblicken, sind grün – und nie würden sie entscheiden können, ob ihr Auge ihnen die Dinge zeigt, wie sie sind, oder ob es nicht etwas zu ihnen hinzutut, was nicht ihnen, sondern dem Auge gehört. So ist es mit dem Verstande. Wir können nicht entscheiden, ob das, was wir Wahrheit nennen, wahrhaft Wahrheit ist, oder ob es uns nur so scheint. Ist das letzte, so ist die Wahrheit, die wir hier sammeln, nach dem Tode nicht mehr – und alles Bestreben, ein Eigentum sich zu erwerben, das uns auch in das Grab folgt, ist vergeblich.“---

"If you want to get close to the truth, you have to think the worst possible"---

"If this is crazy, then it has method" - William Shakespeare--- "We seek the unconditioned everywhere, and always find things" - Novalis

"The restless self-destruction of the Enlightenment compels thinking to forbid even the last innocence against the habits and tendencies of the Zeitgeist" - Theodor W. Adorno

The most vivid pleasure that a rational man in the world can have is to discover new truths; the next one after that is to get rid of all prejudices.
Frederick the Great
King of Prussia
1712-1786

"The people have lost the trust of the government. Wouldn't it be easier if the government dissolved the people and chose another one?" - Berthold Brecht

Heinrich von Kleist made it clear to his bride Wilhelmine von Zenge with an apt comparison:

“If everyone had green glasses instead of eyes, they would have to judge that the objects they see through them are green - and they would never be able to decide whether their eyes show them the way they are or whether they are not adding something to them that does not belong to them but to the eye. So it is with the mind. We cannot decide whether what we call Truth is Truth or whether it only seems so to us. If the last is, the truth that we collect here is no longer after death - and all efforts to acquire property that also follows us into the grave are in vain. "
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
Posts mit dem Label Kriminalität werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kriminalität werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, Oktober 19, 2020

Heise: Five Eyes plus: Durchgehende Verschlüsselung gefährdet öffentliche Sicherheit

Die Regierungen der sogenannten Five-Eyes-Nationen USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland lassen in den laufenden "Crypto Wars" nicht locker. In einem am Sonntag veröffentlichten "internationalen Statement" beschreiben sie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zusammen mit Indien und Japan als "ernsthaftes Risiko für die öffentliche Sicherheit". mehr...

Freitag, August 28, 2020

stern.de: Männer foltern offenbar zwei Jugendliche stundenlang und begraben sie lebendig – Passant rettet sie

Vor wenigen Tagen wurden zwei Jungen nachts auf einem Friedhof in Schweden gefoltert und sexuell missbraucht. Ein Passant hörte ihre Schreie, als die Täter sie gerade lebendig begruben. mehr...

Samstag, März 21, 2020

tagesspiegel: Wie mich die Berliner Polizei rauswarf, weil ich kritische Fragen stellte

Die Bürger sind der Souverän in diesem Land. Behörden schulden ihnen Rechenschaft. Unsere Autorin macht ein Erlebnis mit der Polizei besonders wütend. mehr...

Montag, November 25, 2019

welt.de: Das sind die verschwundenen Schmuckstücke von Dresden

Beim Einbruch in die Dresdner Schatzkammer wurden Juwelen von unschätzbarem Wert gestohlen. Nun ist bekannt, welche Schmuckstücke entwendet wurden. Doch: Ein Verkauf der Steine dürfte für die Diebe nicht einfach werden. Was nun mit der Beute passieren könnte. mehr...


Polizei Sachsen:
Einbruch in Historisches Grünes Gewölbe - Zeugen gesucht!

Dienstag, April 02, 2019

welt.de: Fast jeder zweite Tatverdächtige ohne deutschen Pass

In ihrem Kampf gegen den Drogenhandel hat die Hamburger Polizei 2018 mehr als 9100 Tatverdächtige registriert. Mehr als 4000 von ihnen sind Ausländer, kommen vor allem aus Afghanistan und der Türkei. [mehr...]

Mittwoch, Januar 24, 2018

Polizei Köln: POL-K: 180122-2-K Kölner von Unbekannten in Kalk attackiert - Zeugensuche

Infolge eines brutalen Angriffs auf einen Kölner (40) in der Nacht auf Samstag (20. Januar) im Ortsteil Kalk fahndet die Kriminalpolizei Köln nach mindestens drei unbekannten Schlägern. Den als "Nordafrikanern" Beschriebenen wird zur Last gelegt, an der Kalker Hauptstraße Höhe U-Bahn-Haltestelle "Kalk Kapelle" 
dem 40-Jährigen schwere Verletzungen zugefügt zu haben. In einer Klinik musste der Geschädigte infolgedessen intensivmedizinisch behandelt werden. [mehr...]

Samstag, Oktober 14, 2017

welt.de: Tumulte vor Flüchtlingsunterkunft, 40 Schaulustige greifen Polizisten an

Die Polizei wird wegen eines Messerangriffs in eine Flüchtlingsunterkunft gerufen. Der Einsatz eskaliert, Passanten gehen auf Beamte los, mehrere Personen werden festgenommen. Der Tatort erlangte bereits 2016 traurige Berühmtheit. [mehr...]

Donnerstag, Mai 11, 2017

Berliner Morgenpost: Foto-Fahndung: Polizei sucht Kreuzberger Schläger-Duo

Am U-Bahnhof Mehringdamm schlugen drei Männer aus nichtigem Anlass auf einen 33-Jährigen ein und verletzten auch seine Begleiterin. [mehr...]

merkur.de: U-Bahn-Schläger prügeln Mann mitten in Berlin ins Krankenhaus

Berlin - Drei Männer sollen einen 33-Jährigen in Berlin krankenhausreif geschlagen haben. Als er schon am Boden lag, traten sie ihm noch gegen den Kopf. Jetzt wird mit Bildern nach ihnen gefahndet. [mehr...]

Donnerstag, April 27, 2017

cicero: Absurdes Beschwichtigungstheater

Kisslers Konter: Zuwanderer sind überproportional kriminell. Das ist traurig und bitter, aber laut neuen Zahlen ein Faktum. Medien sollten es nicht verharmlosen, doch das tun sie [mehr...]

Samstag, Januar 14, 2017

welt.de: Jugendliche schubsen wartenden Mann auf U-Bahn-Gleise

Wieder ein schockierender Vorfall in einem Berliner U-Bahnhof: Eine Gruppe Jugendlicher hat offenbar grundlos wartende Fahrgäste attackiert, einen Mann sogar ins Gleisbett gestoßen. [mehr...]

Donnerstag, Dezember 15, 2016

welt.de: U-Bahn-Treter Svetoslav S. per Haftbefehl gesucht

Sein brutaler Tritt in den Rücken einer jungen Frau löste bundesweit Entsetzen aus. Nun hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den U-Bahn-Treter erlassen. Er soll im Ausland untergetaucht sein. [mehr...]

Freitag, Mai 13, 2016

Generalanzeiger Bonn: Niklas P. gestorben - Erste Hinweise auf Täter

Nach dem Tod des 17-jährigen Niklas P., der am vergangenen Samstag in Bad Godesberg von mehreren Unbekannten attackiert wurde, sucht die Polizei weiter nach den Tätern. Jetzt gibt es erste Hinweise. [mehr...]
Fahndung nach :

1. Person 17-21 Jahre alt zwischen 180cm - 185cm groß brauner, dunkler Hauttyp stämmige Statur schwarze Haare, Seite kurz, oben länger nach hinten gegelt sprach akzentfrei deutsch trug u.a. schwarze Jacke (u.U. Lederjacke) und Jeanshose, weiße Schuhe 

2.Person 17 - 20 Jahre alt kurze schwarze Haare ca. 180cm - 185cm groß brauner Hauttyp normale Statur weiße Jogginghose weißer Pullover (Adidas oder Nike) ggfls. mit Reißverschluss weiße oder graue Kappe führte u.U. eine schwarze Tasche mit sprach akzentfrei Deutsch 

3.Person älter als 18 Jahre lange Haare schwarze lockige Haare, an den Seiten kurz rasiert, nach oben und winkelartig nach hinten frisiert schmale Statur schwarzer Vollbart schwarze Lederjacke, Jeans kleiner als die anderen beiden Tatverdächtigen massives Schuhwerk 

Die Ermittler bitten weiter um Hinweise zu den Tatverdächtigen und fragen:
Wer hat das Tatgeschehen beobachtet?
Wer hat die drei Tatverdächtigen vor oder nach der Tat beobachtet?
Wer kann Angaben zur Identität der Verdächtigen machen?
Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen können, wird (von der Staatsanwaltschaft Bonn) eine Belohnung von
3.000,00 Euroausgesetzt. 

Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden; sie ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.
Hinweise zu dem Fall nimmt die Mordkommission unter der Rufnummer 0228 - 150 entgegen.

www.polizei-bonn.de 

Donnerstag, April 07, 2016

radio bonn rhein sieg: Nach tödlicher Messerattacke Fahndungsfoto veröffentlicht

 Auf der Suche nach einem Mann der heute morgen in Niederkassel-Ranzel seine Mutter erstochen haben soll, hat die Polizei jetzt ein Fahndungsfoto veröffentlicht. [mehr...]

Montag, Februar 29, 2016

welt.de: "Guck mal" – Mann übergießt Ehefrau mit heißem Öl

Ein Mann soll seine Ehefrau mit drei Litern heißem Öl überschüttet haben, als diese gerade unter der Dusche stand. "Ich hatte den Verdacht, dass sie einem anderen Mann gefallen wollte", sagt er. [mehr...]

Dienstag, Januar 05, 2016

focus.de: Die 7 ungeklärten Fragen zur Silvester-Nacht am Kölner Hauptbahnhof

Die schockierenden Szenen in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof sorgen für bundesweites Entsetzen - und werfen Fragen auf. Gerade zum Hintergrund der Täter ist noch vieles unklar. Köln sucht nach Antworten. [mehr...]

Montag, Januar 04, 2016

sueddeutsche: Übergriffe auf Frauen: "Eine völlig neue Dimension der Gewalt"

In Köln hat es in der Silvesternacht zahlreiche Übergriffe auf Frauen gegeben.
Die Gewerkschaft der Polizei spricht von stark alkoholisierten Tätern, die "völlig enthemmt gewaltvoll" vorgegangen seien.Am Sonntag wurden fünf Männer festgenommen. [mehr...]