"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

Posts mit dem Label Movie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Movie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, September 12, 2016

cicero: „Wir leben in totalitären Zeiten“



Am 22. September läuft der Spielfilm „Snowden“ in unseren Kinos an. Regisseur Oliver Stone spricht über seine Treffen mit dem Whistleblower und die Ursachen der Überwachungskultur [mehr...]

Mittwoch, September 07, 2016

ryat: Growing Up Girl: A Day in the Life of a Young Girl on the Border of Tanzania and Kenya in VR



In this short VR film made in partnership between Bono's ONE Campaign and RYOT, experience a day in the life of a young girl who lives on the border of Tanzania and Kenya. Narrated by the ten year old girl, the film is a visceral and sensory experience that takes the viewer with her - as she treks to collect water, as she walk.
4 Tips For Shooting A 360° Masterpiece published by Storyhunter

ONE.ORG

Sonntag, Mai 15, 2016

Variety: Michael Fassbender to Play Serial Killer in True Crime Story ‘Entering Hades’ (EXCLUSIVE)

Michael Fassbender is in talks to star as a serial killer in Broad Green Pictures’ “Entering Hades” with Storyscape Entertainment and Fassbender’s DMC Film producing, Variety has learned exclusively. “Entering Hades” is based on John Leake’s true crime novel about Jack Unterweger, a celebrated Austrian journalist and best-selling author who led a double life investigating murders by day and killing by night – amassing a body count of 11 people across multiple continents. [more...]

Donnerstag, Februar 25, 2016

the guardian: The case of Saba Qaiser and the film-maker determined to put an end to 'honour' killings


TRAILER - A Girl in the River: The Price of Forgiveness from
Sharmeen Obaid Films on Vimeo.

In 2014, Saba Qaiser was shot in the head by her father and dumped in a river. She survived. Now Sharmeen Obaid Chinoy wants her Oscar-nominated film about Saba to expose the shameful crime Pakistan has ignored for too long [more...]

Montag, Januar 27, 2014

zeit.de: Der alte Mann und der Kampf /Trailer

Mit 77 Jahren holt Robert Redford noch einmal alles aus sich heraus. Als einsamer Segler in "All is Lost" zeigt er eine Performance, die keine Worte braucht. [mehr...]

Trailer: 

Freitag, September 23, 2011

zeit online: Nah dran, bis man Schweiß und Sperma riecht

Der Regisseur Michael Glawogger hat einen atemberaubenden Film über das Leben von Prostituierten weltweit gedreht. Unerträglich war es in den Bordellen aber nie, sagt er. [mehr...]

Movie/Film Trailer: WHORES GLORY


[delphifilm]
Whores' Glory ist ein filmisches Triptychon zur Prostitution, ein Film über arbeitende Frauen -- Drei Schauplätze, drei Sprachen, drei Religionen.

Junge, schöne Frauen, die sich im „Fish Tank" in Bangkok hinter einer Scheibe zur Schau stellen, um dann ihren Freiern ein wenig Glück zu verkaufen.
Frauen in Bangladesh, die in ihr Schicksal hineingeboren oder dorthin verkauft wurden: In ein Prostituierten-Ghetto, ein eigener Stadtteil. Sie werden nie eine Chance auf ein anderes Leben haben.
Frauen in Mexiko, deren Endstation die "La Zona de la toleranzia" darstellt, ein Ort, an dem sie mit Drogen und Prostitution überleben -- eng umschlungen mit Santa Muerta, dem heiligen Tod.

Dabei gibt Whores´ Glory jeder Frau ihren eigenen Raum, lässt sie ihre Geschichten erzählen: von Sehnsüchten, Hoffnungen, Begierden, von der Bitterkeit und gleichzeitig Schönheit der Realität -- ihrer eigenen, aber auch der, für deren Erfüllung die Freier bezahlen.

Mit Whores' Glory dokumentiert Michael Glawogger die Suche nach den Geschichten der Prostitution in überwältigend ausdrucksstarken Bildern. Er führt gleichzeitig die mit Megacities und Workingman's Death begonnene Trilogie zum Thema globalisierte Arbeitswelt zu Ende.

Song: "Where We Meet" - Maike Rosa Vogel im Duett mit Konstantin Gropper, Text: M. Glawogger , Musik: M. R. Vogel

Mittwoch, Juli 06, 2011

Spiegel Online: "Ich habe ihn nie gehasst"

Zehn Tage nach den Anschlägen vom 11. September schoss der Amerikaner Mark Stroman in Dallas auf Rais Bhuiyan. Trotz des Kopfschusses überlebte der Einwanderer aus Bangladesch, jetzt will everhindern, dass der Mann hingerichtet wird, der ihn umbringen wollte. [mehr...]
Executionchronicles