Sonntag, Mai 30, 2021

Was heißt Eugenik? von Michael Wunder

 Was heißt Eugenik?

Von Michael Wunder

Begriffsgeschichte

Das Wort Eugenik kommt von eugenes, griechisch, was „von edler Abstammung“, „edel geboren“ heißt. Es setzt sich zusammen aus „eu“ für gut und „genesis“ für Werden, Entstehen. Unter Eugenik wird die Lehre von der Verbesserung des biologischen Erbgutes des Menschen verstanden. Maßnahmen, die der Vermehrung von Menschen dienen, deren Erbanlagen erwünscht sind oder als positiv bewertet werden, werden als „positive Eugenik“ bezeichnet, Maßnahmen zur Verhinderung der Vermehrung von Menschen, deren Erbanlagen unerwünscht sind oder negativ eingestuft werden, werden als „negative Eugenik“ bezeichnet. Das Adjektiv eugenisch qualifiziert Aktivitäten, Gedanken, Konzepte als solche, die die Verbesserung des biologischen Erbgutes zum Ziel haben. Bisweilen werden auch die Begriffe Eugenetik und eugenetisch verwendet. Als Gegenbegriff zur Eugenik wird bisweilen der Begriff der Dysgenik diskutiert, wobei unter passiver Dysgenik dann die Unterlassung eugenischer Maßnahmen verstanden wird, unter aktiver Dysgenik die bewusste Vermehrung von Menschen mit normabweichenden Genvarianten. mehr...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen