"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

"Wir suchen überall das Unbedingte, und finden immer nur Dinge" - Novalis

Samstag, März 12, 2011

DARC: IARU-Region-1-Notfunkmanager bittet um freie Frequenzen

Der Notfunkmanager der IARU-Region 1, Greg Mossub, G0DUB, bittet die Funkamateure um freie Frequenzen für möglichen Notfunkbetrieb in bzw. mit Japan. 3600 kHz, 7110 kHz, 14300 kHz, 18160 kHz und 21360 kHz sind die QRGs, die in der IARU-Region 3, zu denen auch Japan gehört, möglicherweise benötigt werden. Berichte über Notfunkaktivitäten liegen laut G0DUB derzeit noch nicht vor.
Japan wurde am 11. März gegen 05:46 UTC (14:46 Uhr Ortszeit) von einem schweren Erdbeben getroffen. Das Epizentrum lag 130 Kilometer östlich der Stadt Sendai und ca. 400 km nordöstlich von Tokio auf See. Es erreichte eine Stärke von 8,8 auf der Richterskala. Eine Tsunami-Flutwelle traf auf das japanische Festland und riss Gebäude und Autos mit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen