"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" Berthold Brecht

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Wir suchen überall das Unbedingte, und
finden immer nur Dinge" - Novalis

"Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten" - Theodor W. Adorno
---
"Das lebhafteste Vergnügen, das ein vernünftiger Mensch in der Welt haben kann, ist, neue Wahrheiten zu entdecken; das nächste nach diesem ist, alle Vorurteile loszuwerden." Friedrich der Große
König von Preußen
1712-1786

Heinrich von Kleist hat seiner Braut Wilhelmine von Zenge die Sache mit einem treffenden Vergleich klar gemacht:

„Wenn alle Menschen statt der Augen grüne Gläser hätten, so würden sie urteilen müssen, die Gegenstände, welche sie dadurch erblicken, sind grün – und nie würden sie entscheiden können, ob ihr Auge ihnen die Dinge zeigt, wie sie sind, oder ob es nicht etwas zu ihnen hinzutut, was nicht ihnen, sondern dem Auge gehört. So ist es mit dem Verstande. Wir können nicht entscheiden, ob das, was wir Wahrheit nennen, wahrhaft Wahrheit ist, oder ob es uns nur so scheint. Ist das letzte, so ist die Wahrheit, die wir hier sammeln, nach dem Tode nicht mehr – und alles Bestreben, ein Eigentum sich zu erwerben, das uns auch in das Grab folgt, ist vergeblich.“---

"If you want to get close to the truth, you have to think the worst possible"---

"If this is crazy, then it has method" - William Shakespeare--- "We seek the unconditioned everywhere, and always find things" - Novalis

"The restless self-destruction of the Enlightenment compels thinking to forbid even the last innocence against the habits and tendencies of the Zeitgeist" - Theodor W. Adorno

The most vivid pleasure that a rational man in the world can have is to discover new truths; the next one after that is to get rid of all prejudices.
Frederick the Great
King of Prussia
1712-1786

"The people have lost the trust of the government. Wouldn't it be easier if the government dissolved the people and chose another one?" - Berthold Brecht

Heinrich von Kleist made it clear to his bride Wilhelmine von Zenge with an apt comparison:

“If everyone had green glasses instead of eyes, they would have to judge that the objects they see through them are green - and they would never be able to decide whether their eyes show them the way they are or whether they are not adding something to them that does not belong to them but to the eye. So it is with the mind. We cannot decide whether what we call Truth is Truth or whether it only seems so to us. If the last is, the truth that we collect here is no longer after death - and all efforts to acquire property that also follows us into the grave are in vain. "
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
Posts mit dem Label Rettungschirm werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Rettungschirm werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, Oktober 27, 2011

sueddeutsche: 50 Prozent sind nicht immer die Hälfte

Die Euro ist gerettet - und die Banken sind kräftig dabei! Diese Signale sollen vom Brüsseler Gipfel ausgehen, aber einige konkrete Fragen sind noch offen. Möglich, dass die Beteligung der Finanzinstitute geringer ausfällt als die plakativ formulierten 50 Prozent - und der Steuerzahler weitere Milliardengarantien gibt. [mehr...]

Spiegel Online: EFSF-Votum im Bundestag Land ohne Opposition

So viel Harmonie ist besorgniserregend: Bei der Abstimmung im Bundestag über die Stärkung des Euro-Rettungsschirms schwenkte die Opposition auf Konsens ein - wie bei fast allen großen Debatten der jüngsten Zeit. In der deutschen Politik setzt sich eine Uniformierung des Denkens durch. [mehr...]

Mittwoch, Oktober 26, 2011

Gregor Gysi, zur Regierungserklärung, zum Europäischen Rat und zum Eurogipfel 26.10.2011

Spiegel Online: Merkel erreicht Kanzlermehrheit

Angela Merkel kann aufatmen: Der Bundestag hat mit 503 von 596 Stimmen für die Stärkung des Euro-Rettungsschirms gestimmt, auch die Kanzlermehrheit steht. Die Regierungschefin reist jetzt mit klarem Mandat zum Brüsseler EU-Gipfel - dort geht es um einen Weg aus der Schuldenkrise. [mehr...]

Spiegel Online: Steinmeier attackiert Merkels Euro-Kurs

In der Sache sind sich Opposition und Regierung einig - der Euro-Rettungsschirm soll gestärkt werden. Trotzdem geht SPD-Fraktionschef Steinmeier die Kanzlerin hart an: Sie habe die Risiken verschwiegen, das Vertrauen in Schwarz-Gelb sei erschüttert. Verfolgen Sie die Bundestagsdebatte im Liveticker. [mehr...]

Kommentar von Michael Mross: EFSF: Bundestag beschließt Enteignung Deutschlands

Wenn’s ums Ganze geht, sieht man den Bundestag in seltener Einmütigkeit. Noch bevor es überhaupt zur EFSF-Abstimmung kommt, steht das Ergebnis schon fest. Mit einem Abstimmungsergebnis von über 90% macht der Bundestag der ehemaligen DDR-Volkskammer echte Konkurrenz. Wahrscheinlich blüht den Politikern im Reichstag auch das gleiche Schicksal. [mehr...]

sueddeutsche.de: Merkel geht aufs Ganze

Die Entscheidung von Kanzlerin Merkel und Unionsfraktionschef Kauder, den Bundestag heute über den Euro-Rettungsschirm abstimmen zu lassen, markiert den Beginn einer informellen großen Koalition. Das Signal ist eindeutig: Die breite und sichtbare Mehrheit bedeutet Merkel mehr als die Kanzlermehrheit. Denn sie ahnt, dass das schwarz-gelbe Bündnis die nötigen Beschlüsse irgendwann nicht mehr mitträgt. [mehr...]

sueddeutsche.de: "Die Griechen verdienen unseren Respekt"

Einigen sich die Euroländer an diesem Mittwoch nicht auf neue Hilfen für Griechenland, drohen der Weltwirtschaft heftige Turbulenzen. Wie Kanzlerin Angela Merkel im Bundestag für eine Ausweitung des Euro-Rettungsschirms EFSF wirbt - und auf ein starkes Mandat für den Gipfel in Brüssel an diesem Abend hinarbeitet. [mehr...]

welt online: "Europa muss eine Stabilitätsunion werden"

Kanzlerin Merkel kämpft im Bundestag um eine eigene Mehrheit für die neue EFSF-Ausweitung. Verfolgen Sie ihre Rede und die Reaktionen im Live-Ticker. [mehr...]

Der italienische Ministerpräsident ist stark angeschlagen, wirkt amtsmüde - der politische Zenit ist längst überschritten. Italienische Zeitungen berichten von einem "geheimen Pakt".

Der italienische Ministerpräsident ist stark angeschlagen, wirkt amtsmüde - der politische Zenit ist längst überschritten. Italienische Zeitungen berichten von einem "geheimen Pakt". [mehr...]

Focus Money: Politiker bangen um Goldschatz der Bundesbank

Vor der Euro-Abstimmung im Bundestag und dem neuerlichen Krisen-Gipfel in Brüssel haben Politiker von Union und FDP vor einer Verpfändung der Goldreserven der Deutschen Bundesbank gewarnt. Sie befürchten: Geht die Euro-Rettung schief, haftet Deutschland mit seinem gesamten Vermögen. [mehr...]

Handelsbalatt: „Das Risiko beim Euro-Schirm ist nicht mehr kalkulierbar“

Gelingt der Befreiungsschlag im Kampf gegen die Schuldenkrise? Mit einem Mandat des Bundestages soll Merkel heute in Brüssel für die Euro-Rettung sorgen. Kritiker haben daran große Zweifel, selbst in der CDU. [mehr...]

Focus Money: Ifo-Chef Sinn warnt vor dem „großen Knall“

Am Mittwoch soll der Bundestag den verstärkten Euro-Rettungsschirm absegnen. Ifo-Präsident Sinn schlägt mit gewohnt drastischen Worten Alarm: Falls die Abgeordneten nicht dagegen votierten, drohe Europa „auseinanderzufliegen“. [mehr...]

Donnerstag, Oktober 20, 2011

ftd: EU-Gipfel steht auf der Kippe

Deutschland und Frankreich finden im Streit über die Arbeitsweise des Euro-Rettungsschirms keine gemeinsame Linie. Kanzlerin Merkel will das Treffen am Sonntag notfalls absagen. Eine Staatssekretärsrunde könnte die Pleite noch verhindern. [mehr...]

Freitag, September 30, 2011

Donnerstag, September 29, 2011

Spiegel Online. Schwarz-Gelb erreicht knapp die Kanzlermehrheit

Die Regierung hat die Feuerprobe bestanden: Bei der Abstimmung über den erweiterten Rettungsschirm im Bundestag hat Merkels Koalition ersten Angaben zufolge eine knappe Kanzlermehrheit erreicht - 315 Abgeordnete von Union und FDP stimmten demnach mit Ja. Notwendig waren 311 Stimmen. [mehr...]

Dienstag, September 06, 2011

Handelsblatt: Verfassungsrichter auf europäischem Kollisionskurs

Morgen entscheidet das Bundesverfassungsgericht über die Rechtmäßigkeit der Euro-Hilfen. Dabei ist Streit programmiert. Denn die deutschen Verfassungshüter steuern auf einen Konflikt mit dem Europäischen Gerichtshof zu. [mehr...]

Pressestelle: Das Bundesverfassungsgericht: Urteilsverkündung in Sachen „Griechenlandhilfe / Euro-Rettungsschirm“

Urteilsverkündung:
7. September 2011, 10.00 Uhr,
im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts,
Dienstsitz „Waldstadt“,
Rintheimer Querallee 11, 76131 Karlsruhe [mehr...]