"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

"Wir suchen überall das Unbedingte, und finden immer nur Dinge" - Novalis

"Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten" - Theodor W. Adorno

"If you want to get close to the truth, you have to think the worst possible"

"If this is crazy, then it has method" - William Shakespeare

"We seek the unconditioned everywhere, and always find things" - Novalis

"The restless self-destruction of the Enlightenment compels thinking to forbid even the last innocence against the habits and tendencies of the Zeitgeist" - Theodor W. Adorno
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/
„Die rastlose Selbstzerstörung der Aufklärung zwingt das Denken dazu, sich auch die letzte Arglosigkeit gegenüber den Gewohnheiten und Richtungen des Zeitgeistes zu verbieten.“

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/zitate/123132-theodor-w-adorno-die-rastlose-selbstzerstorung-der-aufklarung-zwing/

Freitag, November 08, 2019

Tunnel 29 - Bernauer Str. 78

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ Das behauptete Walter Ulbricht am 15. Juni 1961. Weniger als 2 Monate später, am 13. August 1961, war jedoch das Gegenteil Tatsache geworden: auf Befehl der DDR-Regierung wurde an der Grenze zu Westdeutschland eine Mauer errichtet, die den Flüchtlingsstrom von Osten nach Westen verhindern sollte. Dieser „antifaschistische Schutzwall“ (von Horst Sindermann geprägt) wurde mit allen Mitteln verteidigt – auch wenn es Menschenleben forderte. Viele Familien, Freunde und Liebende wurden deshalb bis zum 9. November 1989 voneinander getrennt, für sie war die Mauer ein unüberwindbares Hindernis. Andere waren immer wieder auf der Suche nach Schwachstellen in der Grenze. Sie organisierten Fluchten oder flüchteten selber und riskierten dabei ihre Freiheit und ihr Leben. Einige gruben sich unter der Mauer hindurch und verhalfen so Menschen zur Flucht. Ein Beispiel ist der Tunnel 29, der von der Bernauer Straße in die Schönholzer Straße führte. Er brachte 29 Leuten die Freiheit, die namengebend für den Tunnel waren. mehr...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen